Rudi Radiohund: Obdachlos

Wie kann eine Parkbank ein Zuhause sein? Und wie kommt es, dass manche Menschen ihre Wohnung verlassen müssen und obdachlos sind?

Rudi Radiohund hat dazu viele Fragen. Deswegen spricht er mit Gerhard Ruhs, der selbst einmal obdachlos war. Gerhard Ruhs: "Du musst dir vorstellen, du bist den ganzen Tag auf der Straße oder im Park, auf einer Bank oder bei der U-Bahn-Station - das ist dann dein Zuhause. Man kann sich das schwer vorstellen, weil man nicht die vier Wände hat. Und man muss sich das aber so vorstellen: Man ist auf einer Parkbank und rund herum sind die Wände. Das kann genauso ein Zuhause sein."

Rudi: Mein Zuhause? Eine Parkbank

Rudi: Mein Zuhause? Eine Parkbank

Das ist ein Beitrag aus der Ö1 Reihe "Rudi Radiohund".
Gestaltung: Barbara Zeithammer

Das könnte dich auch interessieren!

Rudi Radiohund: Taschenrechnereien
Hör hin
Ö1 Rudi Radiohund
LUX September 2021, S. 15

Rudi Radiohund: Taschenrechnereien

Rudi Radiohund: Die Transsib
Hör hin
Ö1 Rudi Radiohund
LUX Juni 2021, S. 6, 7, 8, 9

Rudi Radiohund: Die Transsib

Rudi Radiohund: Geld
Hör hin
Ö1 Rudi Radiohund
LUX April 2021, S. 6, 7, 8, 9, 10, 11

Rudi Radiohund: Geld